You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY ma-riot

SONNTAGS ABSTRAKT
SONNTAGS ABSTRAKT
Sonntag, 25.06.2006, Uhr 20:30
20:30
postgarage, dreihackengasse 42, 8020 graz

Sommerabschlussfest mit kartoffelgulasch & überraschungen
live: HURENNOISE (n/a)
kurwy krzyk - "SUM ERGO FELLATIO"

resident djs: JONATHAN AKYN (graz) YAMO SAKEGI (graz/köln) E_MU (graz) LEPENIK (graz) MENTION (n/a) W/ (n/a) ELEMENT012 (graz) SOMETHING_J

Hurennoise (Cc, ursprung, maru and MI) setzt sich mit Mechanismen auseinander, die Machthabende einsetzen, um ihre Position zu perpetuieren, wobei jegliches Agieren, das zur Unterdrückung von Individualität dient, gemeint ist. All das, was der Erhaltung von (zu Unrecht ausgeübter) Macht dient, etwa der Mißbrauch von Medien als Intrumente der Kontrolle und Bevormundung oder die Unterdrückung von Selbstbestimmtheit wird thematisiert. Die Performance will die Zuhörenden und Zusehenden aus gewohnten Wahrnehmungsschienen reißen, und zu solchen der Irritation respektive der Verstörung führen. Die normale Aufnahmekapazität übersteigende, Bildsequenzen und Tonabfolgen als Gesamtkomposition sollen auch die Instrumentalisierung von Medien zu Zwecken der Unterdrückung und Kontrolle bewusst machen. Dynamik ist dadurch gegeben, dass bei jeder Performance ein bestimmter Aspekt herausgegriffen und bearbeitet wird. Demgemäß unterliegen diese Serien einer ständigen Modifikation, sind einem kontinuierlichem Wandel unterworfen, einer Flexibilität, die ja auch vom Zuhörenden und Zusehenden gefordert ist. Vom reinem Konsum quasi zur bewussten Reflexion, von Bevormundung zur aktiven Rezeption, von passiver zu synthetischer Wahrnehmung.

http://hurennoise.mur.at/