You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY MARTIN HOERL

HÖRBAR ABSTRAKT
HÖRBAR ABSTRAKT
Freitag, 23.02.2007, Uhr 20:30
20:30
radio helsinki, 92,6 MHz + online: www.hoerbar.abstrakt.at

MP3: http://abstrakt.mur.at/HoA-20070223.mp3

Hörfest 07/ Death Discs/ Acid Folk/ Cafe Exploitation 3


Folge 70 unseres Podcasts "Hörbar Abstrakt" ist ein Hexenkessel verschiedenster Emotionen!


Da wäre zum Beispiel FREUDE: Die Vorfreude auf das "Hörfest 07" nämlich, daß am 9./10.März im Grazer "Forum Stadtpark" stattfindet. Dieses Festival versteht sich selbst als "Fest der Verschränkung und gegenseitiger Konfrontation unterschiedlichsten zeitgenössischen Musikschaffens" und wartet mit einem ganz besonderen Schmankerl auf: einem Konzert von Faust, der legendärsten aller Krautrockbands. Außerdem gibt es eine "Komposition für 1000 Luftballone" von dem Grazer Projekt Piano Feedback Distortion zu erleben, welche die Klangmöglichkeiten dieses "luftigen" Mediums ganz sicher bis an alle Grenzen ausloten wird; ein Bericht dazu in der aktuellen Sendung.


Weiter gehts mit FASZINATION: In einer neuen Ausgabe unserer inzwischen rar gewordenen Rubrik "Far Out" berichten wir über das äußerst faszinierende Genre der sogenannten "Death Discs", also Songs, die nach ihrer Veröffentlichung das massierte Auftreten von Selbstmorden ausgelöst haben oder theatralisch über den Tod eines(r) Geliebten berichten. Das wohl berühmteste Beispiel dafür ist "Gloomy Sunday" aus dem Jahr 1933; komponiert von einem ungarischen Pianisten namens Reszö Seress, war dieses depressive Lied der Auslöser für hunderte von Suiziden- der Komponist selbst sprang im Jahr 1968 aus dem Fenster seiner Wohnung in den Tod. Wir spielen euch die berühmtesten Interpretationen des Songs und werfen anschließend noch einen kurzen Blick auf den Joe Meek- Zögling John Leyton, der mit den überaus tragischen Todes- Hits "Tell Laura I love her" und "Johnny remember me" in den frühen 60er- Jahren die britischen Hitparaden stürmte.


NEUGIER erfasste uns vor kurzem nach einer (noch einigermassen) jungen Stilrichtung namens Acid Folk - eigentlich ein Revival hippiesker Singer/Songwriter- Tugenden mit der Addition von freier Improvisation, Drone- artigen Elementen und recht eigenwilliger Songstruktur; Musikbeispiele haben wir vorbereitet von der hochgelobten Kalifornierin Joanna Newsom und von dem Sampler "The Golden Apples of the Sun", der Artists und Bands der sogenannten "New Weird America"- Bewegung wie Six Organs of Admittance oder Vashti Bunyan & Devendra Banhart featured.


Allergrößte VEREHRUNG muß man empfinden für Riz Ortolani`s Musik zu Lucio Fulci`s Meisterwerk "Woodoo- Die Schreckensinsel der Zombies" aka "Zombi 2" aus dem Jahr 1979- schlicht und einfach einer der einprägsamsten und besten Soundtracks, die je zu einem italienischen Horrorfilm geschrieben wurden und bei uns in voller Länge in der dritten Ausgabe unseres "Cafe Exploitation" zu hören.


Hörbar Abstrakt, am 23.02. 2007 von 20.30 - 22.30 Uhr auf den Grazer Frequenzen von Radio Helsinki 92,6 MHz oder im Internet via Stream/ Podcast unter www.hoerbar.abstrakt.at.

Eine Wiederholung der Sendung könnt ihr jeden Mittwoch ab 0.00 auf Radio Helsinki hören.