You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY FLO

HÖRBAR ABSTRAKT
Freitag, 10.03.2006, Uhr 20:30
20:30
radio helsinki, 92,6 MHz

MP3: http://abstrakt.mur.at/HoA-20060310.mp3

Musick to play in the dark. Der Titel einer Coil- CD aus dem Jahr 1999 liefert das Motto der diesmaligen Sendung: In Teil 2 unserer Erforschung des britischen *Magick Underground* tauchen wir furchtlos tiefer hinab in die Finsternis- mit weiteren Hörproben verstörender Releases von Current 93, Death in June, Coil und The Legendary Pink Dots. Unsere Neuvorstellung stammt wieder aus dem Jahr 2005, und sie kommt diesmal aus einem musikalisch eher unbekannten Teil Österreichs- aus dem Burgenland. Andreas Berger, der auch in Projekten wie *Mimi Secue* oder *Le charmant rouge* tätig ist, hat unter dem Alter Ego *Glim* bereits seinen zweiten Release mit dem Titel *Aerial view of model* herausgebracht; wer sich noch erinnern kann, das ich Porn Sword Tobacco`s *Explains Freedom* zum besten Release des vergangenen Jahres erklärt habe, sollte Glim unbedingt seine Aufmerksamkeit schenken! Das einstweilige Ende der exklusiven Kompositionen für Hörbar Abstrakt ist gekommen: zum Abschluß präsentiere ich euch ein neues Werk meiner Wenigkeit mit dem Titel *Die elektrischen Vorspiele*; basierend auf Texten von Anton Szandor LaVey. Und ein ganz besonderes DJ- Set präsentieren wir euch wiedermal in der zweiten Stunde: Martin Secundo, *DroneJockey* laut Eigendefinition, hat sich aller Single- Releases des deutschen Kultlabels *Drone Records* angenommen, und daraus einen mehr als stimmigen Mix produziert.