You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY FLO

SONNTAGS ABSTRAKT
SONNTAGS ABSTRAKT
Sonntag, 14.10.2007, Uhr 20:30
20:30
postgarage, dreihackengasse 42, 8020 graz

live: ERSTES WIENER HEIMORGELORCHESTER (a)

Das EWHO wurde 1994 von Thomas Pfeffer, Jürgen Plank und Daniel und Florian Wisser gegründet und besteht seitdem in dieser Besetzung. Das Quartett verschreibt sich ganz dem synthetischen Klang kleiner, billiger Orgeln, wie man sie im Elektro-Fachhandel bekommt. Lo-Fi-Synth-Pop mit Texten über Spam-Mails (Penisverlängerung), alltägliche Eintönigkeiten (Anton) bis hin zu bisher unbesungenen Themen (Oliven und Schafkäse, Trivial Pursuit). Und natürlich Liebe.

Pressestimmen:
"Wahnwitzige Texte (wie die Ode an ?Oliven und Schafkäse?) oder die Eröffnungsnummer ?Anton, Anton, Anton immer nur an Ton?), sehr ernsthaft und seriös vom bis zu vierstimmigen Männerchor vorgetragen, klassische Poparrangements inklusive hitverdächtiger Melodien und natürlich der original Heimorgelsound." (9/10) (Alex Felch in: the gap, 2005)

"... das zweite Album des EWHO, gehört mit zum Besten, was in den letzten Jahren in Österreich erschienen ist. (korso, 2002)

"Das Erste Wiener Heimorgelorchester gibt es seit 1994, gespielt wird wirklich ausschließlich auf Heimorgeln (ja genau, diese kleinen Casio und Yamaha Dinger); obwohl ein paar Effektgeräte inzwischen erlaubt sind. Der vierstimmige Männerchor ist eine genuine Spezialität, und die Songs sind allesamt selbst geschrieben. ... Tatsächlich geht das Rezept gut auf, wird humoristische Musik anstelle von Musikblödeleien geboten und das in einer hohen Soundqualität..." (Oliver Stummer in: skug 57)

"Wir ... garantieren aber, dass das Erste Wiener Heimorgelorchester ... ein denkwürdiges Konzerterlebnis inszenieren wird können." (derstandard.at 28.01.2001)