You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY FLO

SONNTAGS ABSTRAKT
Mittwoch, 09.01.2008, Uhr 20:30
20:30
postgarage, dreihackengasse 42, 8020 graz

eintritt frei!!!
den ganzen abend: alle cocktails um 4,-

Das Wiener Duo GOOD ENOUGH FOR YOU, dessen Name der Textzeile eines Captain Beefheart-Songs entstammt, wurde 2005 gegründet. Manfred Engelmayr ? bekannt von der österreichischen Noise-Rock-Experimental-Formation BULBUL ? macht sich diesmal als Raumschiff Engelmayr in neue musikalische Weiten auf und tritt mit Karin Brüll ? bekannt von der feministischen Künstlerinnengruppe SCHWESTERN BRÜLL ? an seiner Seite aus dem Schatten des von Männern dominierten Rockgenres.
Auf ihrem Debüt-Mini-Album mit dem Titel ?Wer hat von meiner Installation gegessen?? ? veröffentlicht im August 2007 auf dem eigens dafür gegründeten Label 22.Jahrhundertfuchs ? erweitern sie mit Hilfe treibender Electrobeats, peitschender Gitarrensounds, experimenteller bis melodiöser Klarinetten-, Trompeten-, und Maultrommelsoli, einer selbst gebauten Axtgitarre, dadaistisch anmutender Texte, zweistimmigen Gesangs und jeder Menge exotischer Samples den Begriff des Electro-Rock/Pop um das Moment der Schrägheit. Ihre musikalischen Ideen entfalten sich auf der CD-EP in ?acht Songs, die allesamt das Zeug zum Smash Hit haben? (Freistil 05/2007).
Dennoch ist der Höhepunkt des Albums ohne Zweifel das von verzerrten Stimmen geprägte ?Blackseat Of My Car?, von dem Acid Pauli ? auch bekannt als Martin Gretschmann von den Bands Console und Notwist ? einen Techno-Remix angefertigt hat. Der Remix ist Mitte April 2007 gemeinsam mit dem Original-Track und dem Song mit dem witzigen Titel ?Sitting On The Dog Of My Babe? auf blitzblauem 12? Vinyl beim Münchener Label Disko B erschienen. Spezielle Besonderheit: die Seite mit dem Remix läuft von innen nach außen!
Nach mehreren Auftritten in Österreich und den USA waren GOOD ENOUGH FOR YOU im März 2007 als Support von Console in Deutschland und der Schweiz auf Tour. Laut Frankfurter Rundschau sind sie die ?sympathischste Pärchenband seit Stereo Total und allemal eine Entdeckung wert mit ihren fabelhaften Abstrusitäten? (FR-Online.de, 03/2007).