You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY MARTIN HOERL

KIMkonzert
KIMkonzert
Freitag, 13.06.2003, Uhr 21:00
21:00
p.p.c. mainfloor (neubaugasse 6, graz)

21 p.p.c.mainfloor
LIVE:
wipe out (linz, wien)

LIVE: uptown monotones (graz)

dj: ddkern



22 h p.p.c.bar

I N D I A N S P I R I T


eintritt:

gesamtpaket KIMkonzert + INDIAN SPIRIT

abendkasse 10 ?, VVK: 8 ?, VVK spark7: 7 ?
vorverkauf: 03 shop - herrengasse, 03 kartenbüro - mariahilferplatz,
die steiermärkische


WIPE OUT

das auf wien und linz verstreute trio um didi bruckmayr (vocals, auch als
frontmann der noise-avantgardisten und extrem-body-performer fuckhead bekannt),
wolfgang "fadi" dorninger (samples/analog-synth), dieter kern
(electronic percussions) und alex jöchtl (mischpult) lässt "widersprüchliche
systeme wie techno und rock auf atemberaubende weise aufeinanderprallen"
(der standard) und erspielte sich damit in kürzester zeit den ruf eine der
"kompromisslosesten und auch richtungsweisendsten österreichischen
band" (salzburger nachrichten) zu sein.
durch zahlreichen live-auftritte
unterstrich die band ihre herausragenden performer-qualitäten, die
vor allem darin bestehen die verschiedenen divergierenden vorstellungen
von live-shows in den 90ern (rockkonzert, party, rave, performance) in einem
event der offenen genregrenzen aufeinanderprallen zu lassen.


diskographie:

1993 "COME INTO MY BIOMECHANICAL LOVEBOAT"

1995 "SWAMPS OF HAPPINESS"

1996 "SALIVA"

1998 "WIPEOUT"

2001 "Nestroy.SetNewParameters ("Wipeout",2001)"

2002 "Athems for the Underachievers"

http://www.fuckhead.at/wipe-out


uptown monotones

understatement scheint schwer aus der mode. grossgoschert wird allerorts zur verwechslung und schaumschlägerei aufgerufen, und wo das endet, kann man ja bei den postmodernen theoretikern nachlesen. wenn es um musik geht, wird diese sinnentleerung noch krotesker. kein potemkinsches band-dorf, das ohne das vokabular der astronomie auskommt, kein album, das keine glaubensrichtung sein soll, keine musikalische äusserung, die nicht als einstellung verscherbelt wird.

wie angenehm, dass es die uptown monotones gibt. the uptown monotones sind eine band ( keine bewegung, kein gegengift, keine inkarnation jetzt wehrloser toter und auch nicht der treffpunkt zweier bands, die bisher auch ohne einander auskamen ) und besteht aus heli markfelder und werner posekany, die nicht auf schräggescheitelte art von sich behaupten, gerade durch das stargate spaziert zu sein.



http://www.uptown-monotones.com/