You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY FLO

HÖRBAR ABSTRAKT
Freitag, 16.01.2009, Uhr 20:30
20:30
radio helsinki, 92,6 MHz + podcast

MP3: http://abstrakt.mur.at/HoA-20090119.mp3

The Forgotten.

Unter diesem alias gibt es in dieser Folge Hörbar Abstrakt, ganz richtig, vergessene Musiker. Ganz besonders wollen wir uns da Ursula Bogner und Gore widmen. Bogner wurde nach Studium und Beruf (in) der Pharmazie Ehefrau und Mutter. Darüber hinaus war sie Hobby-Musikerin, die sich ausgiebig mit Synthesizern beschäftigte. Anscheinend ohne künstlerische Ambitionen ist eine Sammlung von Aufnahmen nun 15 Jahre nach ihrem Tod erschienen. Neben der Faszination für elektronische Musik, beschäftigte sich Bogner auch mit Musique concrète, New Wave und dem weitaus esoterischeren Bereich der Orgonomie von Wilhelm Reich. (Das ist die Wissenschaft einer kosmisch-primordialen Energie.)
Dem gegenüber stehen Gore. Ein holländisches Trio, das in der zweiten Hälfte der Achtziger Musik machte die irgendwie neben allem standen. Gore waren instrumental, krachten feist herum und verzichteten ganz auf Posen oder Gitarrensoli. Dabei ist Gore nicht nur urgewaltig, sondern eine Studie in Aggression. Mit einem schwer verzerrten Sound und komplizierten Songs waren Gore Pioniere von einem Sound der später auch bei Bands wie Isis, Dazzling Killmen, Slint oder anderen aufgegriffen werden würde. Und weils so gut draufpasst auf Bogner und Gore gibt es dann noch einen Einblick in das Schaffen von Komponist Henri Pousseur, der sich mit Serialität und Mikrotonalität spielte.



Playlist:
Ursula Bogner - Soloresonanzen
Metazoon
Expansion
Begleitung für Tuba
Punkte
2 Ton
Atmosphäre 1
Inversion
Für Ulrich
Gore - Axe of Revenge
Meat Machine
He Knows Your Alone
Mean Man's Dream
Last Step
Live (Split with Rollins Band)
Loaded
Chainsaw
Henri Pousseur - Ex Dei In Machinam Memoria
At Moonlight, Downland's Shadow Passes Along Ginkaku-Ji
Figures Enlacées.