You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY FLO

HÖRBAR ABSTRAKT
HÖRBAR ABSTRAKT
Freitag, 20.02.2009, Uhr 20:30
20:30
radio helsinki, 92,6 MHz + podcast

MP3: http://abstrakt.mur.at/HoA-20090220.mp3

Jamie Saft/Pan American

Den jüdisch-amerikanischen Pianisten Jamie Saft kennt man am ehesten noch von jazzig-introspektiven Alben und als Rabiatpianist für Projekte von Tzadik-Labelchef John Zorn. Mit seinem neuesten Album Black Shabbis wendet er sich seinen härteren Wurzeln zu. Es ist ein Heavy-Metal Album, dass für radikale jüdische Kultur auf höchstem Niveau steht. Spannend, durchgedreht, und in dieser Sendung zu hören. Danach nehmen wir White Bird Release als Anlass um über Pan?American zu sprechen. Das Projekt geht ins Jahr 1997 zurück und ist eigentlich das Alter ego von Mark Nelson. Dieser war vorher bei Labradford als Gitarrist und Sänger tätig und stellt mit Pan?American nächtlich-trübe Drone/Ambient-Konstrukte her. Zarte Nachtmusik von feinster Natur. Wir sehen uns. Ein Danke ist nicht notwendig, wir spielen ja gerne gute Musik.

Aufgrund technischer Gebrechen musste der Mitschnitt des Melanchoholics Konzerts leider ausfallen. Als Ersatz gabs mehr Musik von den besprochenen Musikern.


Playlist:
Jamie Saft - Black Shabbis - The Trail of Libels
Jamie Saft Trio w/ Mike Patton - Ballad of a Thin Man
Remember
Blood
Army Girl
Labradford - Up To Pizmo
Pan American - Remapping
Double Rail
Place Names
Wing
There Can Be No Thought Of Finishing.
Steel Stars
For a Running Dog
Jamie Saft - Kielce
Labradford - Sliding Glass
Pan American - For "Aiming At The Stars".