You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY ma-riot

Clubnight : Kim Casone, KID606
Clubnight : Kim Casone, KID606
Sonntag, 28.09.2003, Uhr 22:00
22:00
p.p.c., graz,neubaugasse 6

Clubnight : Kim Casone, KID606
28.09.2003 | p.p.c

Kim Cascone (USA)
KID606 (USA)
DJ/rupture (E)
Dwayne Sodahberk (SWE)


(english version)KID606 und die gesamte Community des Labels Tigerbeat6 stehen im Gegensatz zu vielen anderen Vertretern der experimentelleren elektronischen Musik in einer direkten Linie des Punk und des Rock´n´Roll, wenngleich die technologischen Möglichkeiten der Gegenwart voll ausgenützt werden. Sound soll hier nicht nur mehr ein Feld des Experiments sein, Sound soll schmerzen, er soll Ausdruck einer subjektiven Verfasstheit sein, was im Fall von KID606 und Co. oft mit Klang gewordener Rebellion und wüstem Eklektizismus zusammenfällt. An die Stelle der Stilisierung als Roboter mit Musiktaschenrechner tritt die Rolle des postpubertären Rockers, der zwar die Gitarre gegen den Laptop eingetauscht hat, der aber nach wie vor Sprachrohr der Gegenöffentlichkeit und des Underground sein will und in überzeugender Art und Weise ist.
Kim Cascone hingegen genoss eine akademische Ausbildung, komponierte Filmmusik u.a. für David Lynch und gründete Ende der 80er Jahre das Label ’Silent¹, das eines der erfolgreichsten im Bereich elektronischer Musik werden sollte. Er veröffentlichte mehr als 15 Tonträger und arbeitete u.a. mit Carsten Nicolai, Oval, Scanner und David Toop zusammen. Cascones Klanglandschaften imponieren sowohl aufgrund ihrer technisch herausragenden Ausführung als auch aufgrund ihrer besonderen Assoziationskraft und musikalischen Vielfalt.
Trotz der völlig unterschiedlichen musikalischen Sozialisation und Formensprache soll dieser Abend den Versuch darstellen, eine Brücke zwischen den ambientesquen Soundscapes von Cascone und dem rebellischen Laptop-Punk
der Tigerbeat6-Acts zu schlagen.
(Harald Wiltsche)

in kooperation mit medenturm
www.medienturm.at