You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY MARTIN HOERL

KIMkonzert
KIMkonzert
Samstag, 07.02.2004, Uhr 21:00
21:00
p.p.c., neubaugasse 6, 8020 graz

20:30 einlass

21:00 konzertbeginn




p.p.c. mainfloor

KIMkonzert

live:  CONVERTIBLE
(innsbruck, wien )

         NAOS
(graz)

         STRANGE
BREW meets PAULA POLAR
(graz)

djs: CPT. JOGIN

       HP




p.p.c. bar

dj: Mr. Baloo
(graz)






eintritt (bundle-preis): vvk: 8 ? , ak 10 ? (kartenreservierung: office@kim-pop.org)


CONVERTIBLE

geben sie "hp zinker" in google, die internet-suchmaschine,
ein und sie erhalten 1180 treffer. oder den namen "hans platzgumer".
5440 hits. sprich: querverweise auf unzählige seiten, porträts,
miniaturen von, zu und über hans platzgumer. einen der eigenwilligsten,
kreativsten und produktivsten musiker des deutschsprachigen raums.
und über sein bislang populärstes und bekanntes projekt
- die legendäre formation hp zinker.



jetzt ist der kern dieser legende wiederzuentdecken. allerdings nicht
als sentimentstrunkene retro-replika, sondern quasi als neuerfindung,
als wieder- und nachgeburt, die mit gierigen zügen gegenwart
ein- und ausatmet. hp zinker transformiert und konvertiert in das
jahr 2003 firmiert unter convertible.



hp zinker 2003 ist also convertible. ein paar details wurden nachjustiert,
das grobkonzept aber konsequent umgesetzt. wie's klingt? ausgeschlafen,
ruhig (nicht immer) und kraftvoll (fast immer), selbstbewußt,
kompromißlos. rock-klischees prallen auf maschinenmuster, egomanie
auf detail-frickelein, gerade beats auf querschlagende sound-schrapnelle
und moll-akkorde. platzgumers eigenwillige und sehr persönliche
sicht der dinge wird nicht durch das bandformat gefiltert. convertible
ist eine introspektion mit offensiver außenwirkung. ein statement
künstlerischer autarkie. und mit gewißheit eines der wichtigsten
statements im bannkreis der kargen österreichischen pop-landschaft
anno 2003. (wobei es kaum sinn macht, den kosmopoliten platzgumer
auf seinen paß zu reduzieren...). daß mit universal music
austria erstmals ein major-label einen der produktivsten und innovativsten
musiker weit und breit zu würdigen weiß, darf als erfreuliches
detail gewertet werden.



hans platzgumer, hannah mackenna und e.stonji haben, um convertible
realität werden zu lassen, mehr als eineinhalb jahre im studio
(son montuno, münchen/bodensee) und im cyberspace zugebracht.
resultat: vierzehn songs und zwischenstücke ("interludes"),
die ziemlich geradlinig post-rock und psychedelia mit klassischem
songwriting verbinden. "while the guitar gently weeps, the soundscapes
eternally float and the lyrics touch the core of human relations,
this records bridges the gap between the 60ies, radiohead and aphex
twin", steht auf platzgumers homepage zu lesen (www.platzgumer.net).
und wieder ist stefan sagmeister, dem erst 2002 eine personalie im
wiener mak gewidmet war, als cover-gestalter mit im spiel.



live wird convertible durch eine klassische rock-dreierformation -
gitarre/vocals, bass, drums (und nur sehr wenig elektronik) - umgesetzt.
platzgumer hat als mitstreiter die franzosen christophe toulet am
bass und stephane brunet am schlagzeug auserkoren. für februar
2004 ist eine tour durch österreich, deutschland und die schweiz
geplant.



gibt man "convertible" in die google-suchmaschinerie ein,
erhält man über zwei millionen treffer. davon hat kaum einer mit hans
platzgumers neuestem projekt zu tun. noch. "your pull is gone",
die erste single aus dem kommenden album, erscheint am 27.oktober
2003. das album selbst folgt ende januar 2004. und damit noch nicht
genug schafften sie es im dezember auf platz 1 der fm4-charts und
sind jetzt platte der woche. www.platzgumer.net




STRANGE BREW meets PAULA POLAR

...die suche nach eigenständigkeit, durchdringung und vermischung
von mensch und elektronik, dies aber auf dezente, nie übertriebene
art, sehr gut nachzuvollziehen ...ein zitat, das die werkschau von
strange brew gut beschreibt. 1997 in graz gegründet und im dezember
2000 am höhepunkt ihres schaffens an den eigenen, viel zu hohen
erwartungen zerschellt. nach diversen studioprojekten und einem gescheiterten
live-projekt sind sie wieder da, unterstützt von paula polar,
charmant und bezaubernd mit großer stimme und kleinem pathos.



NAOS

das sind intensive sounds, durchsetzt von postorgastischen sonnenstrahlen
und weiblicher poesie. 2002 in graz formiert präsentieren die
4 jungs rund um ihre sängerin ihre neueste ep "innocent
insects" erstmals einem breiten publikum. und im eigenen bandhaus
im süden von graz wird schon fleißig mit neuen sounds experimentiert