You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY ma-riot

HÖRBAR ABSTRAKT
HÖRBAR ABSTRAKT
Donnerstag, 08.01.2009, Uhr 20:30
20:30
radio helsinki, 92,6 MHz + podcast

MP3: http://abstrakt.mur.at/HoA-20100108.mp3

Jahresrückblick 2009

Retrospektive, die Zweite. In dieser Folge wie versprochen eine Besprechung der eher härteren, verrückteren und auch oft längeren Musiken des vergangenen Jahres. Da gibt es etwa ungewohnt aufgeregten Ambient vom Künstler Marc Richter alias Black To Comm, die Musik der Caboladies, die Sounddetails aus Dubstep, Ambient und PSychedelik zu einem post-noisigen Gemisch machen oder die Piano-Experimente auf Kassette von Super Minerals. Damit nicht genug blicken wir auch zu den Großtaten des Noise, bei dem Meister John Wiese wieder einmal zeigte, warum er Meister genannt werden muss und Wolf Eyes wieder einmal ein richtiges Album machten, dass so schön hasserfüllt klingt wie schon lange nicht mehr. Der Merkwürdigkeiten nicht genug machen Blues Control dann einen wirklichen Eintopf aus weltmusikalischen Elementen, was natürlich besser klingt, als das jetzt klang. Mt. Eerie wenden sich Black Metal aus der Perspektive des experimentellen Folk zu, Reflector blasen durch sämtliche Gehörgänge, die ihnen im Wege stehen. Dann auch noch zwei Einblicke in zwei Mammut-Stücke: einerseits Kevin Drumm's Imperial Horizon, bei dem von Noise nichts mehr zu hören ist und Ambient erhaben regiert. Und Jim O' Rourke's The Visitor, das zeigt, warum man diesen Knaben vermisst hat. Zwei Stunden mit großartigen Stücken von 2009, die man wahrscheinlich noch nicht gehört hat, und das jetzt tunlichts nachholen sollte.

Playlist:
Black To Comm - Jonathan
Caboladies - Memory
Super Minerals - Clusters
John Wiese - Circle Snare (Third Part)
Wolf Eyes - We All Hate You
Mt. Eerie - Wind's Poem
Reflector - Capsize
Kevin Drumm - Just Lay Down and Forget It (Edit)
Jim O' Rourke - The Visitor (Edit).