You need to upgrade your Flash Player
SCHEME
   
MusikerInnen bei Spotting

» weiterlesen
DESIGN BY ma-riot

HÖRBAR ABSTRAKT
HÖRBAR ABSTRAKT
Freitag, 21.01.2011, Uhr 20:30
20:30
radio helsinki, 92,6 MHz + podcast

Retro again

Musik ist zyklisch. Zumindest die Genres. , die sie bewohnen, sind es. Da kommt es dann vor, dass im Jahre 2009 junge und emanzipierte Frauen zur Gitarre greifen und den beschwingten Fifties-Popsong von eigentlich gesellschaftlich unterworfenen Frauen aus einer neuen, modernen Warte deuten. Oder unsägliches durch den modernen Twist wieder salonfähig gemacht wird wie Synthesizerexperimente zeigen. Aktuell sehr spannend ist eine deutliche Hinwendung zu den unerforschteren Aspekten der Achtziger. Nachdem der Post-Punk und der Schmelzkäse-Pop neu aufgerollt wurden, versucht man sich jetzt an Jeanskutten-Metal und frühem Goth, der Weltschmerz zelebriert aber nicht in unsäglichem Goth-Metal abdriftet. So hören wir in dieser Folge die Doomriders, die einen starken Hang zu Klischeemetal haben, den aber auf eine eingängliche und moderne Weise wieder aufrollen. Und dazu passt gleich die Rückkehr von Electric Wizard, die eigentlich Urväter des Doom und Stoner sind, aber in genau diesen Retro-Chic wieder reinpassen. Im Goth-Bereich haben wir da die kalten, stimmungsschwankenden drum machines von Nagamatzu, die kalt und mörderisch agieren. Genauso schneiden dann die hart-motorischen Songs von Soft Moon ein, mit ihrem Darkwave. Als drittes Exemplar für diese Tendenz hören wir auch Hips Like Cinderella, die dann zeigen wie sich dieser Klang mit Lo-Fi verbinden lässt. Ganz besonders ist dann auch noch ein neues Werk von Joseph Hammer, das wir in der Sendung präsentieren wollen. Ein atemberaubendes Album, dass tape music, R'n'B und frühen Hip-Hop zu einem völlig neuen Batzen Musik zusammenstellt. Schwer faszinierend und extrem beeindruckend. Und dann gibts noch einen kleinen Mix aus tollen neuen Singles.